Messie-Selbsthilfe-Forum

Messies treffen sich zum Austausch und zur Motivation
Aktuelle Zeit: 23.09.2018, 18:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1307

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Messie-Mum...ich muss hier raus!
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 07:22 
Hallo Leute...
Kurz zu mir: Ich heiße Max, bin 16 Jahre alt, besuche aktuell die 10te Klasse eines Gymnasiums und lebe allein mit meiner Mum auf der wunderschönen Mecklenburgischen Seenplatte...

Also, bei uns war es seit dem Umzug, damals war ich 6, nie mehr wirklich sauber, aber es ließ sich aushalten und die ersten Jahre hoffte ich auch noch auf Besserung, aber im Gegenteil, es wurde besonders nach einer schwereren Erkrannkung meiner Mum vor 3 Jahen nur noch viel schlimmer, in der Küche sagen sich Schimmel und urige Lebensmittelreste gute Nacht, im Wohnzimmer liegt jeder Scheiss...und das ist nicht im übertragenen Sinn gemeint, denn aus dem einem Hund und der der einen Katze die ich mir wünschte wurden bis heute 3 Hunde und 4 Katzen die an guten Tagen bis ich um 17:00 Uhr nach hause gekommen bin einmal raus gelassen wurden...und im 'Schlafzimmer' steht einem der Müll bis zum Hals...wieder nicht im übertragenem Sinne zu verstehen...
Jahrelang hab ich versucht iwie hinter her zu kommen, doch keine Chance und so gab ich vor etwa 'nem Jahr auf und die Vermüllung nahm weiter seinen lauf. Inzwischen ist etwa der Kühlschrank zum Freudenhaus für jeden Hobbybiologen geworden, weiter in's Detail möchte ich jetz nich gehen...
Hinzu kommen andere Wohnliche Missstände, nur noch in 2 Zimmer gibt's ne funktionierende Lichtleitung, im Bad gibt's gar keinen fließenden Strom mehr und vor 'ner Woche war dann auch noch das Gas alle, auf meine Frage wie es dazu kommen konnte kam ein "Hab ich nicht drauf geachtet."...Herrlich bei nächtlichen -15° ohne Heizung, kann ich euch sagen. In Spitzenzeiten war mein Zimmer auf 7° runter gekühlt trotz dauerlaufendem Heizlüfter...heute Morgen kam dann endlich wieder Gas an...
Aber um zurück auf das Müllproblem zu kommen: Wenn ich sie anspreche fängt sie an zu brüllen wie eine Furie, was ich doch für ein "undankbares Stück Scheisse" sei (orginal Wortlaut!) und ab und zu wird sie dann auch noch Handgreiflich, zum Glück bin ich inzwischen deutlich stärker und deshalb kann sie mir nur seltend wirklich weh tun, ein schöner Fall war allerdings letzten Monat auf der Heimfahrt vom Einkaufen als sie mir einen Schlag an's Kinn setzte und mich aus dem Auto warf, ich solle doch nach Hause laufen, da ich dann ja Zeit hätte mal drüber nach zu denken was ich gerade gesagt hab...Zum Glück kam nach einem der 11 km ein Bekannter und griff mich auf...
Natürlich geht das alles nicht Spurenlos an einem jungem Menschen vorbei, was sich bei mir vor allem in den Schulischen Leistungen wiederspiegelt, eigentlich deshalb will ich auch inzwischen nur noch raus hier, da ich mir vorgenommen hatte schnell mit 18 mein Abi zu machen um dann direkt nach Rostock zu ziehen wo ich Wirtschaftsinformatik studieren wollte, allerdings gerät dieses Zeil langsam in weite Ferne...Vor den angesprochennen 3 Jahren hatte ich einen Notenschnitt von 1,9 und ein Angebot ob ich nicht auf das Hochbegabten Gymnasium nach Schwerin kommen möchte und nun 3 Jahre später liegt mein Schnitt bei 3,3 ...
Aber auch sonst bin ich durch den ganzen Mist schwer gestresst, schlafen kann ich auch nur noch sehr seltend, deshalb verschlafe ich auch häufig, weshalb ich nun auch schon eine schriftliche Drohnung bekommen habe, dass ich, falls es so weiter geht, von der Schule geworfen werde...
Nebenbei verliert man dadurch natürlich auch nach und nach den Spaß am Leben (Nein, Soizidgefärdet bin ich sicher nicht), da ich Angst habe ewig in diesem Rattenloch zu stecken, morgen ist Weihnachten, Geschenke? Rechne ich nicht mit, gab die letzten beiden Jahre ja auch nix...Freunde einladen? Klar... Freunde finden? Schwirig, in einer Klasse von Architekten-, Orthopäden- und Juristen-Kinder wenn der eigene Kleiderschrank eine Hose, 2 Shirts und 'ne Jacke beherbergt...(Allerdings muss ich sagen, dass meine Klasse da noch sehr kulant (?) ist..) Partys? Kein Geld für... Den Sommer durch hab ich mir 200€ verdient gehabt, dafür bin ich allerdings zu meinem einzigen Hobby gefahren, zu spielen von Hansa Rostock, diesem Hobby konnte ich seit nun mehr 11 Wchen auch nicht mehr nach gehen... Essen und Trinken? Trinken kommt zuletzt aus der Leitung und Essen gibt's warmes, wenn überhaupt von Oma...

So, nun da ihr die meisten meiner Probleme kennt, wollte ich wissen, welche möglichkeiten gibt es für mich als 16 jährigen gibt um hier weg zu kommen? Heim, Pflegefamilie? Oder wäre auch schon soetwas wie betreutes Wohnen möglich, was mir persöhnlich 1000 mal lieber wäre..? Oder was sonst noch? Und wenn ja, wie wäre das finanzierbar? Mein Dad zahlt grundsätzlich keinen Unterhalt, seine Unterhaltsschulden liegen bei etwas über 30.000€, meine Mum würde und kann auch nicht zahlen, was gibt's dann noch? Kindergeld würde sicher nicht reichen... Wohngeld? ALG2? Bafög?

Bin dankbar für jeden Rat, allerdings brauch ich sowas nicht wie "Überrede deine Mum zu einer Therapie"...zwecklos...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 07:30 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2006
Beiträge: 7467
Wohnort: Mannheim
Geschlecht: weiblich
Hallo,

ein Spezialist bin ich nicht, aber ich denke, du solltest dich beim Jugednamt erkundigen, welche Möglichkeiten es für dich gibt und vor allem, wie sie finanziert werden können.

_________________
Liebe Grüße vom schlonz...........

........... "Ich mach mal was ..."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 08:18 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 05.2010
Beiträge: 4070
Geschlecht: weiblich
Hallo Max,

ich seh das wie Schlonz, unbedingt beim Jugendamt erkundigen. Deine Mum hat sicherlich das Aufenthaltsbestimmungsrecht für dich, weswegen Weglaufen oder so gar nix bringen würde. Aus Erfahrung von einer Bekannten (sie ging selbst als Mädchen weg von zuhause), gibt es auch für Leute in deinem Alter sowas wie betreutes Wohnen. Auch da kann dir das Jugendamt wesentlich mehr Informationen dazu geben.

Ich drück dir die Daumen, dass es bald für dich eine Lösung gibt!

LG
Kerstin

_________________
Winterschlaf und Frühjahrsmüdigkeit ade! Kann nichts mit euch anfangen! - Ich starte JETZT durch!

erneut... mal wieder... immer wieder! - Aufgeben gilt immer noch nicht!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 09:16 
Offline
TB Moderator
TB Moderator

Registriert: 08.2006
Beiträge: 6271
Geschlecht: nicht angegeben
Mit 16 kommt man nicht ins Heim da bekommt man einen Platz
in einer Betreuten WG. Pflegefamilie weis ich nicht in dem Alter.
ca. 6-8 Jugendliche und 2 Betreuer meistens.
Finanziert übers Jugendamt.
(auch deinen Lebensunterhalt wenn die Eltern nicht zahlen können oder wollen)
Wenn die Eltern zahlungspflichtig sind holen die sich das schon von denen.
Ich bin echt kein Freund von Ämtern, aber sprich mit dem Jugendamt
das du in eine WG möchtest.
Wenn du studieren möchtest tu es!
Ich wünsche dir, das sich alles bald zum guten wendet und
trotzdem hoffe ich das du ein bisschen fröhliche Weihnachten hast.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 09:58 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.2006
Beiträge: 6203
Geschlecht: nicht angegeben
hi max,
also normalerweise müßtest du beim jugendamt alle unterstützung bekommen, wenn du mal was mehr erzählst.
du merkst ja selbst, dass du in den verhältnissen untergehst.
übrigens ist es nicht an dir, deine mum zur therapie zu überreden, um sowas muß sie sich selbst kümmern.
bzw wenn ich die sachen über schimmel und viechers zwischendrin lese, ist da ohnehin eigentlich das gesundheitsamt fällig.
aber egal, das ist nicht deine sache.
kann deine oma dich nicht ein bisschen unterstützen? dass du bei ihr ein paar tage schläfst und ihr zusammen einen logistischen schlachtplan entwerft.
um ämter wirst du nicht drumherumkommen. von daher ist es egal, ob man ämter mag oder nicht. du hast kein eigenes geld, keine reichen eltern und bist noch nicht volljährig.

meld dich mal, was sich so getan hat :-D


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 12:07 
Offline
TB Moderator
TB Moderator

Registriert: 02.2007
Beiträge: 8844
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
HAllo Max,

willkommen bei uns, auch wenn der Anlass eher ein trauriger ist.

Die anderen haben eigentlich schon alles wichtige geschrieben:

Betreutes Wohnen in deinem jetzigen Zuhause geht nicht, denn das müsste deine Mutter beantragen. Und so wie du sie beschreibst, ist sie davon wohl leider weit entfernt.

Gäbe es die Möglichkeit, dauerhaft bei deiner Oma zu wohnen? Oder wäre das nichts für dich? Ansonsten kann ich dir auch nur empfehlen: sofort zum Jugendamt! Und - da ja jetzt feiertagsbedingt kaum jemand erreichbar ist - den sozialpsychiatrischen Dienst in deiner Heimatstadt (einfach mal danach googeln, notfalls den nächst größeren Ort eintippen) kontaktieren. Die sollten eigentlich Ideen haben, wie man mit deiner Mutter umgehen muss. Was die Finanzierung anbelangt - egal ob du bei deiner Oma, in einem Heim oder einer betreuten WG untergebracht wirst - sollte das Jugendamt das alles regeln können.

Einige Fragen hab ich noch:
Außer der Messie-Problematik - hat deine Mutter noch weitere Probleme? Eine psychische Erkrankung? Ist sie vielleicht süchtig? Nach deiner Beschreibung hab ich den Eindruck, dass das der Fall sein könnte.

Wie ist es mit dem Vertrauenslehrer an deiner Schule? Könntest du dir ein offenes Gespräch mit dem vorstellen?

Wenn die Situation dich jetzt während der Feiertage zu extrem belastet und du auch keine Fluchtmöglichkeit (z.B. zur Oma oder anderen Verwandten) hast, dann zögere nicht, auch mal die Telefon-Seelsorge anzurufen. Keine Sorge, dazu musst du nicht religiös sein und du kannst anonym mit denen reden, wenn du das möchtest. Die haben dort in der Regel auch Kontaktdaten von Beratungsdiensten, Notfall-Zentren usw.

Dieses Forum hier wird vermutlich kurz nach Weihnachten vorübergehend geschlossen sein wegen eines technischen Umbaus. Bitte denk dann nicht, dass du hier rausgeflogen wärest oder so. Wir hoffen eh, dass der Umbau ganz schnell vonstatten geht und wir als User es kaum merken.

Lass dich nicht unterkriegen und melde dich gerne wieder, wenn du Unterstützung brauchst!

_________________
lg
Beri

Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. Richard v. Weizsäcker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 13:12 
beri hat geschrieben:
HAllo Max,

Gäbe es die Möglichkeit, dauerhaft bei deiner Oma zu wohnen? Oder wäre das nichts für dich?

Einige Fragen hab ich noch:
Außer der Messie-Problematik - hat deine Mutter noch weitere Probleme? Eine psychische Erkrankung? Ist sie vielleicht süchtig? Nach deiner Beschreibung hab ich den Eindruck, dass das der Fall sein könnte.

Wie ist es mit dem Vertrauenslehrer an deiner Schule? Könntest du dir ein offenes Gespräch mit dem vorstellen?

Wenn die Situation dich jetzt während der Feiertage zu extrem belastet und du auch keine Fluchtmöglichkeit (z.B. zur Oma oder anderen Verwandten) hast, dann zögere nicht, auch mal die Telefon-Seelsorge anzurufen. Keine Sorge, dazu musst du nicht religiös sein und du kannst anonym mit denen reden, wenn du das möchtest. Die haben dort in der Regel auch Kontaktdaten von Beratungsdiensten, Notfall-Zentren usw.

Lass dich nicht unterkriegen und melde dich gerne wieder, wenn du Unterstützung brauchst!


Nein, süchtig ist sie sicher nicht, sie trinkt nichtmal 'n Glas Wein und Medikamente nimmt sie auch nur die vom Arzt verschriebenen (Bluthochdruck und Pulsregler)

Vertrauenslehrer ist mir nichts, denn ob die Dame so vertraulich mit sowas umgeht..?

Meine Oma ist sehr nett, aber außer, dass sie in nem anderen Schulbereich wohnt gibt's noch das Problem, dass sie vor kurzem erblindete...

Anfang Januar werd ich mal zum Jugendamt und mich informieren, nach 3 Jahren ist so 'ne Woche im Müll gar nicht mehr schlimm :-P

Danke für die zahlreichen antworten und frohes Fest euch allen! (:


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 15:17 
Offline
Wirbelwind
Wirbelwind

Registriert: 01.2008
Beiträge: 100
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich
Herzlich willkommen und ich hoffe für dich dass es eine befriedigende Lösung für dich gibt. Schöne Feiertage¨!

_________________
Liebe Grüsse Coraker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 20:35 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 09.2006
Beiträge: 6679
Wohnort: Bayern
Geschlecht: weiblich
Hast Du die Möglichkeit, erstmal ein kleines Eckchen für Dich freizuschaufeln und das auch frei zu halten? So als kleinen Zufluchtsort?
Was mich neben dem Chaos am meisten bedrückt ist die Art und Weise, wie es zwischenmenschlich bei Euch (nicht) funktioniert.....ich denk mal, Deine Mutter reagiert so aggressiv, weil sie genau weiß, dass es nicht okay ist, wie sie Dein Leben negativ mit beinflusst ....

Ich wünsch Euch alles Gute und bald einen Ausweg!!!

_________________
Never give up!!!

4070 kg entrümpelt


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 21:10 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.2006
Beiträge: 6203
Geschlecht: nicht angegeben
giraffe, ich weiß ja, dass du ein ausgesprochener familienmensch bist.
aber ich hab nicht umsonst das gesundheitsamt erwähnt. schimmel, siff und zoologie ist für einen jungen menschen keine lebensgrundlage. (dazu nicht funktionierende geräte)
vielleicht haben die zwei mal irgendwann eine möglichkeit, wieder zusammenzukommen, aber wir alle wissen, wie schwer es ist, am messiedasein was zu ändern, umso mehr, wenn das messiechaos nicht mehr nur chaos und unordnung ist, sondern die sache ins gesundheitsgefährdende geht.
da hilft auch kein freigeschaufeltes eckchen mehr. :-?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker