Messie-Selbsthilfe-Forum

Messies treffen sich zum Austausch und zur Motivation
Aktuelle Zeit: 23.09.2018, 18:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 550

AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Weiß nicht mehr weiter!!!!
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 12:12 
Hallo, bin heute das erste mal dabei! Meine Schwester ist ein Messie und wir (die Familie) wissen einfach nicht mehr weiter.......???
Wir ahnen es schon etwas länger, kamen aber nicht an sie ran - immer neue Ausreden. Vor ca. 3 Monaten, hat sie sich zum Teil geoutet (denke aber eher unfreiwillig, weil sie Druck von der Bank bekam). Sie hat Schulden nicht nur bei der Bank, sondern auch bei Freunde (die mit der Zeit dann auch nicht mehr freundlich blieben, da sie immer vertröstet wurden). Zwischenzeitlich hat mein Bruder und ich mit der Bank gesprochen und zum Teil private Schulden ausgeglichen. Danach kam die Kündigung des Gartens, was für meine Schwester ein Zufluchtsort war (aus heutiger Sicht gesehen). Diesen Garten zu räumen, ist uns nur teilweise gelungen, weil meine Schwester fast am durchdrehen war. Die Eigentümer des Gartens sind nicht mehr zum Spaßen aufgelegt. Aber dazu viellicht später mehr. Letzte Woche hat sie einen Brief von der Verwaltung bekommen, Termin Wohnungsbesichtigung! D. h. jetzt hat sie uns in die Wohnung gelassen und was wir hier gesehen haben, mussten wir erstmal versuchen zu verdauen. Wir wollen ihr helfen und sind auch schon dabei, aber wie sollen wir dies machen - ohne das sie sich was antut........diese Drohung oder Äußerung kommt sehr oft! Gestern war ich bei ihr, um gemeinsam ein wenig zu sortieren und wegzubringen. Leider habe ich gemerkt, das dies nicht wirklich funktioniert, weil man ja alles noch mal gebrauchen könnte.......
Wir möchten ihr helfen, aber jetzt stehen wir durch die Verwaltung natürlich unter Zeitdruck, denn es ist nicht nur die Wohnung, sondern noch der Speicher, der Keller und einen Teil der Sachen vom Garten sind jetzt bei dem Gartennachbar, der sie jetzt unter Druck setzt!
Glaube muß jetzt mal eine Pause machen, freue mich auf eine Antwort?


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 12:36 
Offline
TB Moderator
TB Moderator

Registriert: 10.2006
Beiträge: 4612
Wohnort: Bayern
Geschlecht: nicht angegeben
Ohoh! :shocked:
Das, was jetzt gerade bei deiner Schwester passiert, ist so ziemlich der Supergau für Messies.
Sie und ihr habt jetzt keine Möglichkeit und auch keine Zeit mehr dafür, auf ihre Gefühle genug Rücksicht zu nehmen.
Was man als Messie, mit viel Mühe und meist über einen längeren Zeitraum an seinem eigenen Verhalten und seinen eigenen Einstellungen ändern kann, geht ja momentan nicht mehr.
Schlimm finde ich, daß das jetzt mit Sicherheit noch mehr seelisches Trauma hinterlassen wird, als vermutlich schon bei ihr vorhanden ist.
Und ändern an der wirklichen Messie-Problematik tut so ein Eingriff von außen nichts, ganz im Gegenteil.
Sucht euch auf alle Fälle Hilfe und Unterstützung von psychologisch versierter Seite.
Hab da das Wort Sozialpsychiatrischer Dienst in Erinnerung.
Am besten wäre, daß sie die Hilfe selbst annehmen und in Anspruch nehmen könnte.
Könnt ihr den Begehungstermin noch ein wenig rausschieben?

_________________
Liebe Grüße, Cheany


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 14:11 
Danke, für die schnelle Antwort.
Es waren 2 Begehungstermine genannt, letzte Woche Donnerstag und die kommende Woche Mittwoch.
Meine Schwester hat letzte Woche Montag den Brief erhalten (Montag abend Anruf und uns informiert). Dienstag habe ich die Verwaltung angerufen und gesagt, daß meine Schwester krank ist und ob wir den Termin verschieben könnten. Verschiebung nicht möglich, konnte mich aber mit der Damen einigen, daß wir Bilder und einen Zustandsbericht der Wohnung machen und diese Infos an die Verwaltung weitergeben. Was hatte ich mich über diesen Erfolg gefreut - aber nur kurz - den am Mittwoch abend waren mein Bruder und ich in der Wohnung und haben erkannt, daß dies nicht möglich ist.
Daher habe ich am Freitag mit der Verwaltung gesprochen und einen Termin am Donnerstag vereinbart, denke hier fahre ich mit der Wahrheit am besten.


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 14:28 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 12.2006
Beiträge: 7676
Wohnort: NRW
Geschlecht: nicht angegeben
Oh das ist wirklich eine üble Situation. Warum findet denn eine Besichtigung statt? Weiß die Verwaltung schon von dem Problem Deiner Schwester? Ich weiß ja jetzt nicht wie schlimm es bei Ihr aussieht, aber ich denke am aller wichtigsten wäre es das kein Müll in der Wohnung liegt. Wieviel Sachen jemand besitzt geht ja im Grunde die Verwaltung nichts an. Dann würde ich versuchen möglichst viel in Kisten zu packen die man ordentlich stapeln kann. So das die Wohnung begehbar ist. Das ist natürlich alles erstmal eine Notlösung für Donnerstag. Längerfristig braucht sie mehr Hilfe. Das mit dem sozialpsychiatrischem Dienst ist denke ich eine Gute Anlauf Stelle vielleicht haben die ja noch eine Lösung für Donnerstag. Ich wünsche Deiner Schwester und auch Dir alles Gute

_________________
LG Xalina

Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden (Mark Twain)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 14:39 
Offline
TB Moderator
TB Moderator

Registriert: 02.2007
Beiträge: 8844
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Hallo Traumtänzer,

hier ist wirklich allerschnellste Hilfe angesagt, damit deine Schwester ihre Wohnung nicht verliert.

Eins vorab, weil es wirklich gaaaanz wichtig ist: Bitte auf gar keinen Fall über den Kopf deiner Schwester hinweg irgendwas weg werfen! Das wäre für sie eine absolute Katastrophe. Und bitte nehmt ihre Suizidgedanken ernst, denn es geht ihr offensichtlich wirklich gerade beschissen. Sie fühlt sich in ihrem allerletzten kleinen Rückzugsgebiet - ihrer Wohnung - bedroht von außen.

Da ihr so gut wie keine Zeit habt, bleiben nur sehr wenige Möglichkeiten. Spontan hätte ich folgende Ideen:

1. Google mal nach "sozialpsychiatrischer Dienst" in eurem Wohnort und kontakte die sofort morgen früh! Alternativ frag bei anderen Sozialdiensten - Stichworte: Caritas, Arbeiterwohlfahrt, Gemeinde-/Stadtverwaltung "Fachstelle zur Vermeidung von Obdachlosigkeit"

2. Zum nächsten Baumarkt und jede Menge Umzugskartons und Müllsäcke besorgen. Gibt es wohnortnah bei euch Lagerplätze? In den Großstädten gibt es mittlerweile Lagerraum für Privatleute zu mieten. Dort kann man vorübergehend Dinge zwischenlagern. Notfalls tun es auch Garagen oder leere Fabrikspeicher. Speditionen bieten auch kurzfristigen Lagerplatz an. Das kann natürlich keine Dauerlösung sein, aber ihr könntet erstmal so viel Zeug wie möglich in Kartons packen und dort hin schaffen. Falls nötig größeren Transpoerter mieten. Bitte (noch!) nichts weg werfen. Es sei denn, deine Schwester wäre ausdrücklich damit einverstanden.

Diesen Rat gebe ich dir nur, weil die Zeit bei euch unter den Nägeln brennt. Denn es ist eigentlich nur eine Verschiebung des Problems. Aber auf diese Weise gewinnt ihr etwas Zeit.

Wie ist euer Vertrauensverhältnis derzeit? Deine SChwester hat gerade große Existenzangst und braucht Hilfe. Aber bitte macht nicht den Fehler, sie durch euer Verhalten zu bevormunden. Sie muß aktiv dabei sein. Mach ihr klar, dass ihr - nach der Wohnungsbesichtigung - gemeinsam ihre Sachen richtig in Ordnung bringen werdet. Und mach deutlich, dass es ihre Sachen sind und sie die Entscheidungen treffen muß und darf. Wenn sie sich von euch Geschwistern unterstützt fühlt, habt ihr schon einen riesigen Schritt geschafft!

Also sofort morgen früh telefonieren (Punkt 1), Baumarkt oder Spedition wegen Kartons und dann packt ihr gemeinsam! so viel wie möglich ein. Einzig wirklichen echten verderblichen Müll - also z.B. Essensreste o.ä. - weg werfen. Am besten wäre es, wenn du deiner Schwester einen Müllsack in die Hand drückst und ihr sagst, dass sie schauen soll, was weg kann. Und sie selbst den Sack füllt.

Noch etwas wichtiges:
Vermeidet bitte so Sprüche wie "Das ist doch alles Müll" usw. Denken dürft ihr, was ihr wollt, aber sagt es bitte nicht. Macht euch klar, dass eure Schwester momentan psychisch krank ist und Hilfe braucht. Die Unordnung ist nur ein Symptom Wenn sie Windpocken hätte, würdet ihr auch nicht sagen, dass sie so ekelige Flecken im Gesicht hat.

Melde dich bitte wieder, wenn du noch Hilfe brauchst. Wir sind für euch da!

_________________
lg
Beri

Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. Richard v. Weizsäcker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 15:07 
Hallo alle Antworter,
wir sind bereits seit unserer Besichtigung in Aktion zwecks Lagerplatz. Problem ist einen in dieser kurzen Zeit zu finden, der auch bezahlbar ist.
Hier noch einige Infos: Es handelt sich um eine 3 Zimme/Küche/Bad Wohnung. Leider konnte ich nur den Flur und das Bad sehen, alles andere war nicht möglich. Die Haustür geht nur so weit auf, daß sich eine Person durchzwängen kann - diese darf aber keinen Bauch haben. Die Badewanne ist ebenfalls bis unter die Decke gefüllt mit Kleidung und Geschenke und das restliche Bad konnte ich ebenfalls nicht betreten.
So, glaube ihr versteht wie schwierig dies ist!!!

Unser Ziel war es, bis Donnerstag Flur und Bad begehbar zu machen, aber nach gestern weiß ich, daß dies nicht funktioniert - sie will aber kann nicht.

Wir besprechen alles mit ihr, immer und immer wieder - aber Theorie und Praxis!!!!

Sie ist so furchtbar dünn geworden, so durcheinander, so fahrig - wir haben unsagbare Angst um sie.

Habe vorhin mit ihr telefoniert, sie ist einverstanden, daß ich morgen mit dem sozialpsychiat. Dienst telefoniere.....!

Bin so froh mit jemanden zu schreiben, der dies alles versteht - wie schwierig sich es sich gestaltet zu helfen.

Vielen Dank, der Traumtänzer!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 16:56 
Offline
TB Moderator
TB Moderator

Registriert: 02.2007
Beiträge: 8844
Wohnort: München
Geschlecht: weiblich
Traumtänzer ihr braucht den Lagerplatz nur relativ kurze Zeit, wenn ihr anschließend am Ball bleibt. Insofern sollten die Kosten einigermaßen überschaubar sein. Rechne mal mit einem, maximal zwei Monaten Dauer. Möglich wäre vielleicht auch ein geschlossener, begehbarer Container. Ihr müßt auch nicht alles einlagern, sondern nur soviel, dass man grundsätzlich wieder rein kommt in die Wohnung. Danach könnt ihr dann so weiter machen wie von Xalina vorgeschlagen: Kartons packen und an den Wänden nach oben stapeln.

_________________
lg
Beri

Nicht behindert zu sein ist wahrlich kein Verdienst, sondern ein Geschenk, das jedem von uns jederzeit genommen werden kann. Richard v. Weizsäcker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 17:50 
Hallo Beri,

dies ist auch unser Plan, die Suche geht weiter.

Danke, der Traumtänzer!


Nach oben
  
Mit Zitat antworten 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 14.12.2008, 22:35 
Offline
TB Moderator
TB Moderator
Benutzeravatar

Registriert: 10.2006
Beiträge: 6203
Geschlecht: nicht angegeben
hallo traumtänzer,
zum räumplan von beri kann ich nichts mehr sagen, der ist gut.
deine schilderung der verfassung deiner schwester erschreckt mich etwas. ich möchte nicht den teufel an die wand malen, aber vielleicht solltet ihr mal parallel das thema klinik ansprechen.
aber wenn sie einverstanden ist, dass du den sozialpsychiatrischen dienst kontaktierst, ist das schon mal ein gutes zeichen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst neue Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software phpBB3 Forum von phpBB8.de
» Kontakt & Rechtliches Support / Hilfe Forum Gooof Webdesign Kostenloses Forum Dein Forumo Forum web tracker